#1

Hilfe die Türken kommen...

in Türkei und Europa / Türkiye ve Avrupa 10.01.2010 19:26
von riudesign • 38 Beiträge

Hilfe, die Türken kommen... oder meinen Sie nicht Frau Merkel?!?!

Ich weiss da was, was die Angela Merkel nicht weiss. Dafür weiss sie was, was ich nicht weiss. Das was ich weiss, weiss auch der Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder. Das was Merkel weiss, weiss auch die NPD, bzw. DVU... Na ja und den Rest denken wir uns einfach.

Mittlerweile warten WIR seit über 40 Jahren auf den EU-Beitritt. Die Türkei bekam Ihre Zusage schon vor Griechenland und zusammen mit Ländern wie Italien.
Was hat sich in dieser Zeit getan? Nichts! Man hält die Türkei weiter hin. UNS will man in Europa nicht haben. Aber warum dann das ganze hin und her? Warum sagt man UNS nicht einfach: EUCH wollen wir nicht!? Ja klar, die Türkei ist ein geographisch und strategisch wichtiges Land. Man kann nicht ohne sie, aber man will auch nicht mit ihr. Eine klare Absage würde UNSER Volk die letzte Hoffnung nehmen. Die Gefahr ist zu groß, dass die Türkei sich dann von Europa abwendet und sich mehr der arabischen Welt nähert.
Die Türkei darf auf keinen Fall fundamentalistisch werden. Also, dieses Risiko wurde in Europa schon mal erkannt. Die Amerikaner haben dies auch erkannt und fordern deswegen auch die Aufnahme der Türkei in die EU. Natürlich haben die Amis in der EU nicht viel zu sagen, sie lassen sich auch nichts von der EU sagen. Die USA sind aber als Freund der Türkei zu sehen. Sie geben UNS Finanzspritzen und auch militärische Ausrüstung. Und wenn die Türken mal nicht das machen, was die Amis wollen, na dann drehen sie einfach den Geldhahn zu. Was für Freunde kann man haben. Im Nordirak sind UNSERE Freunde für die Vertreibung der Turkmenen mit verantwortlich. Die PKK ist für UNSERE Freunde ja auch eine Terror-Organisation, aber militärische Unterstützung und Waffenbelieferung gegen die Türkei ist ja nicht unbedingt feindlich, oder? Es sind halt UNSERE Freunde. Genauso wie Israel... UNSER Verbündeter... UNSER Freund. Etwas Hilfe für die Kurden im Nordirak im Kampf gegen die Türken und beim Erreichen ihres Ziels einen eigenen Staat zu gründen, kann ja nicht Schaden. Zumindest schadet es den Israelis nicht. Aber es sind ja UNSERE Freunde. Griechenland, das europäische Griechenland, lange Zeit UNSER größter Erzfeind. Als Erzfeind will man der Türkei natürlich schaden. Sie unterstützten und unterstützen immer noch die PKK im Kampf gegen die Türkei. Als Beweis erschienen Bilder mit dem griechischen Ministerpräsidenten und Abdullah Öcalan, Führer der Terror-Organisation. Sie gaben sich sogar die Hand.... was für ein vorbildlich europäisches Verhalten.

Und nun zu Deutschland, dem Land in dem ich geboren bin, aufwuchs und lebe. Hier ging ich zur Schule. Hier lernte und lerne ich einen Beruf. Meine Eltern und meine Großeltern kamen damals hierher und halfen das Land mit aufzubauen. Deutschland in der Nachkriegszeit, Deutschland im Aufbau, Deutschland im Wandel... da brauchte man Arbeitskräfte. Ich will dieses Land akzeptieren und mich hier heimisch fühlen, aber es ist sicherlich nachzuvollziehen das ich das nicht so ganz schaffe. Wieso nicht? Hat es vielleicht mit dem mangelnden Integrationswillen der Türken zu tun, was viele Deutsche den Türken oft vorwerfen. Oder hat es vielleicht mit der fehlenden Integrationsfähigkeit zu tun?
Vielleicht hat es mit beiden dieser Aspekte zu tun. Sollte man nun mit dem Finger auf die Türken zeigen? Oder sollte man den Grund dafür bei anderen suchen, die durch ihre rechtslastige Politik in Deutschland ständig einen gewissen Beitrag zur Völkerverständigung geben... oder was meinen sie Frau Merkel? Wie war das damals noch mit der Unterschriftenaktion gegen die doppelte Staatsbürgerschaft?
Frau Merkel ist gegen eine EU-Aufnahme der Türkei, aber sehr wohl für eine privilegierte Partnerschaft. Immerhin ein Fortschritt. Zunächst ein klares NEIN, nachdem sie gemerkt hat das sie damit nicht durchkommt, weil sie einfach keine Argumente mehr hat, wandelte sie ihre Meinung um. Also, man könnte auch sagen, es wird alles dafür getan das die Türkei nicht erstklassig wird, sprich europäisch. Aber was bedeutet privilegiert? Drückt es eventuell eine Zweitklassigkeit aus, eine Halbmitgliedschaft oder nur eine Ungewolltheit?
Meine Meinung dazu ist, lieber ein Europa ohne Türkei, als ein Europa mit dem privilegiertem Partner Türkei. Natürlich herrscht hier in Deutschland die Meinungsfreiheit und die CDU verfolgt ein Ziel, eine Linie. Angela Merkel vertritt ja schließlich die CDU und genießt mit ihrem EU-Vorschlag bezüglich der Türkei auch sehr viel Rückendeckung. Rückendeckung von der DVU und der NPD, aber nur teilweise aus den eigenen Reihen. Das sie den Friedrich Merz vergrault hat, zeigt doch wie kompetent sie ist. Die Reaktionen aus der eigenen Partei zeigten, dass Frau Merkel vielleicht mal die Partei wechseln sollte. Da gibt’s so einige die sie sicherlich aufnehmen würden, besonders mit ihren politischen Ansichten.

Na ja ob die Meinung der Frau Merkel oder die von Herr Chirac, Tatsache ist das, wenn ein Staat der EU die Beitrittsverhandlungen verweigert, diese auch nicht aufgenommen werden. Es würde sogar schon ein Veto reichen. Frankreich und der griechische Teil Zyperns tendieren schon darauf ein Veto einzulegen. Ja die griechischen Zyprioten, die schon gegen eine Vereinigung mit den türkischen Zyprioten waren. Vielleicht ist es mal an der Zeit zu zeigen, was für krasse Unterschiede es auf einer solch kleinen Insel gibt. Der griechische Teil, vollgepumpt mit Geld und Subventionen, während der türkische Teil immer weiter verarmt. Bevor wir nun abschweifen zurück zum eigentlichen Thema.
Frankreich denkt genauso wie die CDU, CSU, FDP, NPD, DVU daran einen Volksentscheid im eigenen Land durchzuführen. Ein Volksentscheid in Form einer Unterschriftenaktion ist doch was schönes, aber wenn, dann bitte richtig. Was will und soll das Volk entscheiden?! Das Volk kann nur das wählen, was ihm vor die Nase gesetzt wird.
Die Medien sind in der Lage zu manipulieren. Wenn gewisse Leute wollen, dass der Himmel ab morgen grün ist, dann färben die Medien den Himmel ab morgen grün. Und das Interessante daran ist, dass die meisten es glauben werden und sogar die Meinung vertreten ohne selber mal in den Himmel zu schauen. Gerade in einem Land wie Deutschland, wo die Voraussetzung für Bildung gegeben ist, wird es nicht oder falsch genutzt. Man denkt, dass man schlau ist, aber in Wirklichkeit ist man schon soweit gepolt, dass man eine Meinung gebildet hat, die gezielt durch die Medien, durch die Regierung und durch gewisse Hinterleute eingeflößt wird.
Sollte es zu einem Volksentscheid kommen und das wissen auch Merkel & co. dann wird es ein Nein mit über 60% geben. Eine solche Entscheidung kann man nicht dem Volk überlassen. Und wenn doch, dann muss die Regierung das Volk soweit aufklären und die Wahrheit zeigen. Wenn man die Medien verfolgt, dann kann man über Jahrzehnte verfolgen, dass es nichts gutes über die Türkei gibt, sondern nur negatives.
Ist es denn normal, dass ganz Europa mit dem Finger auf die Türkei zeigt? Ist es denn normal, dass man von Massakern der Türkei spricht? Wenn ja, was ist mit den über 20.000 ermordeten Türken im Kampf gegen den Terror? Ist es normal, dass die für diese Opfer verantwortliche Terrororganisation in Deutschland jahrelang und heute teilweise immer noch als Freiheitskämpfer bezeichnet wurden?

Doch warum hat Europa so eine Angst vor dem EU-Beitritt der Türkei? Wenn die Türkei nicht dafür in Frage käme, wieso gab es 1963 die Zusage zu Beitrittsverhandlungen? Damals gab es sicherlich nicht weniger Probleme wie heute. Im Gegenteil, in 40 Jahren hat die Türkei erhebliche Fortschritte gemacht. Hat Europa Angst vor hereinströmenden Gastarbeitern und Einwanderern? Hat Europa Angst vor finanziellen Belastungen, die nicht zu decken wären? Hat Europa Angst vor Fundamentalisten und vor Terror? Oder hat Europa einfach nur Angst davor, dass die Wahrheit über die Türken ans Licht kommt, die Türkei wirtschaftliche Stärke erlangt, die Türkei fair behandelt werden muss und die Türkei einfach ihre Stärken und Vorteile ausnutzen kann? Die Türkei in der EU würde bedeuten, die Wahrheit über den Kurdenkonflikt, über den Armenierkonflikt, über das Zypernproblem und über Gründe für ständige Reibereien mit den Griechen könnte nicht mehr versteckt und verfälscht werden.


zuletzt bearbeitet 10.01.2010 19:47 | nach oben springen

#2

RE: Hilfe die Türken kommen...

in Türkei und Europa / Türkiye ve Avrupa 11.01.2010 00:12
von politika • 14 Beiträge

Türkler,öteden beri Avrupali'larin gözündeki diken.Osmanli'nin hincini Türklerden cikarmaya calisan Avrupa aslinda Türkiye'nin birlik ve bütünlügüne temelden karsidir.AB'ne Türkiye'nin alinmamasi icin AB' nin lokomotifligini yapan ülkeler yani Almanya,Fransa,Ingiltere gibi ülkelerin Türk'lerin önüne sürdükleri gerekceler,reform adi altinda birlik ve bütünlügü parcalama amaci güden isteklerin ardi arasi kesilmiyor.Biri bitince bir digerini önüne sürüyorlar Türklerin.PKK bu nedenle desteklenmektedir.Yillar boyu PKK Almanya'yi karargah olarak kullandi Türkiye'ye karsi.Aynen Halife Cemalettin Kaplan'i koruduklari gibi PKK'yi korudular.Yani TERÖRÜ kanatlari altina aldi Almanlar.cünkü terör Türkiye'ye karsiydi desteklenmeliydi!Fransa ise Ermeni dostlarini Türkiye'ye karsi bir koz olarak kullandi.Ermenilerin Türklere uyguladigi soykirimi tersine cevirerek Türkler Ermenilere soykirim yapti iddialarini ,'kim soykirim olmamistir' derse suc islemis olacak diye yasa cikartip Avrupa'nin ne kadar DEMOKRAT oldugunu da ispatlamis oldu.Her bahaneyle Türkiye'den demokrasi isteyenlerin kendilerinin Demokrat olmamalari onlarin hangi art niyetleri tasidiklarini belgeliyor.
AB Türkiye'yi bu haliyle hazmedemiyecegi icin Türkiye'nin siyasi yapisinda degisilik yappilmasini istemektedir.Kürtsüz bir Türkiye'yi icine alabileceginin sinyallerini vererek,Kürtlerin kendi kendilerini yönetme haklarinin oldugu tezini isleyip önce Türkiye'nin bölünmesi yani ufalmasini hedeflemektedir.Güneydogu'da Kürtcüleri kullanan Avrupa dolayisiyla Almanya,Kuzeydoguda'da Laz'lari kullanmaya calismaktadir.Almanyada ki üniverstilerde Laz kürsüleri bu nedenle vardir.Lazlar konusunda taninmis bir isim olan Feuerstein'in ve Alman Gizli Servisinin calismalari belgelenmistir.
Türkiye üzerinde oynanan oyunlarin aktörleri Avrupa ve Amerika'dir.Demokrasi ve Insan haklari iddialari Türkiye'nin 40 yili askin bir süredir AB'ye girememsi icin argumanlar degildir,öyle gösterilmektedir.

saygilarla

nach oben springen

#3

RE: Hilfe die Türken kommen...

in Türkei und Europa / Türkiye ve Avrupa 15.01.2010 23:54
von caponehh • 3 Beiträge

Ne yazik ki Türkiyede Atatürk ile kazanilan Cumhuriyet, emperyalist ülkelerin gücünü yerle bir eden bir Millet, savaslardan sonra üstüne düseni yapmadi, daha dogrusu yapamadi ve yapamadik. Savas kurtulus savaslari zamaninda kazanildi ise bile ikinci roundu cok kötü kaybettik. Emperyalist Ülkeler Türkiye ye karsi o büyük savaslari Kaybettikten sonra, Yüce Atatürk Savas simdi basliyor demisti, ve biz bu Savasi kaybediyoruz. Zamanindada Emperyalist güclerin usakligini yapmis soylardan gelenler bugün Türkiyeye geri döndüler ve zamaninda basaramadiklarini simdi pusulayi hic sasirtmadan devam sürdürmekteler. Neden geri dönebildiler ve neden zamaninda kactilar, bunlari hepimiz biliyoruz. Atatürkten kactilar! Atatürkün kurdugu Cumhuriyet ve Bagimsizlik Askinla köpüren Türk Milletinden kacdilar! Atatürk vefaat ettikten sonra, Türkiyenin o gururlu Ruhuda birlikte kabristanda uyuyor diye düsünüyorum. Evet uyuyor cünkü Atatürkün biraktigi bir Millet bu kadar kolay uyumamali. Umuyorum ki, birgün bu güzel Insanlar bir sirkilip kendi özüne dönecektir ve Milletinide Ruhunuda rahatlatacaktir. Herkez ne oyunlar oynandigini gayet iyi biliyor diye düsünüyorum ve umdugumuzdanda cok oldugumuzu saniyorum. Buna cok icten inaniyorum ve hic bir zaman buna inanmaktan vazgecmiyecegim. Inanc ile cogu seyleri basardi bu Ülke ve basaricak cok seylerin oldugunu da düsünüyorum. Kiyaslamalara gecersek, Avrupa birligi insanlarin gözünde, medeniyet bir topluma ait misin yoksa degilmisin gözü ile bakiliyorsa, aslinda avrupa birliginde isimizin olmadigini düsünüyorum. Polonya, Cek Cumhuriyeti ve öbür ülkelerin kapi komsumuz Yunanistanin bile Avrupa birligine ait olmalasi benim beynimde cok saf olsam,bu ülkelerdeki fark acaba nedir diye düsünürdüm. Konularin bundan ibaret olmadigini bildigimiz icin, hic girmeyecegim bile. Medeni bir Topluluk bugün Kataloglardan kendilerine Es(Köle) begenip secip güzel Ülkeleri Almanyaya getirebiliyor. Bir Alman Pasaportu olan Türk Asilli bir Insan, Memleketinden evlendigi Esini getirecegi zaman, sinavlara sokuyorlar. Bizi böyle böyle alistiriyorlar. En siradan vatandasimiza bile bunlari böylelikle bir asalayici politika uygulayarak, kücük düsürüp dalga geciyorlar ve biz hala sormuyoruz, acaba neden? Cevaplar bu sayfada iste. Tesekkürler

nach oben springen

#4

RE: Hilfe die Türken kommen...

in Türkei und Europa / Türkiye ve Avrupa 10.02.2010 09:21
von lucy (gelöscht)
avatar

Hi;
zuerst einmal, wusste ich nicht das Türken für den Wiederaufbau von Deutschland da waren, nach dem Krieg. Es waren Italiener, Yugoslaven usw. Du weisst schon wann der zweite Weltkrieg war und dann der Wiederaufbau statt fand? Das waren wesentlich mehr als wie 40 Jahre her.
Dann zu deiner Meinung das die Türkei in die EU sollte, also ich wurde selbst schon von nen Türken im chat verarscht ohne Ende, Die meisten verarschen die Frauen für Sex, sie hintergehen ihre Frauen und behandeln sie schlecht. Ich habe auch nen Kumpel der Türke ist, also ich will nicht damit sagen das alle so sind. Aber sehr viele integrieren sich nicht mal in Deutschland. Wenn ich als Katholikin in der Türkei leben will , muss ich mich auch nach euren Gesetzen da halten. Wieviele türkische Frauen werden in Deutschland misshandelt, nur weil der türkische Mann anscheinend ein Problem hat, das eine Frau gleichberechtigt ist, besonders in Deutschland????
Ich finde wenn man in Deutschland lebt , dann sollte man sich auch an die Gesetze dran halten.
Aber wiegesagt, nicht alle sind so, aber sehr viele. Also schau mal die Geschichte an, wann der Wiederaufbau war. Bestimmt nicht vor 40 Jahren.
Ich habe nichts gegen Türken, aber vielleicht sollten sich die Meisten mal überlegen , das eine Frau nicht ihre Skalvin ist, sondern die gleichen Rechte habt wie ihr Typen auch. Sie leisten mehr als mancher Mann. Weil die eigene Ehefrau zu hintergehen ist keine Leistung, das ist nur armselig .
Und dann mit Waffen, ich bin generell gegen Kriege, Gott will bestimmt nicht das sich die Menschen gegenseitig den Schädel einschlagen , Wir sind alle vom gleichem Blut , Heiliger Krieg, das ist so ein Irrsinn, was von irgendso nen kranken Typen erfunden wurde. Ich steh zu keiner Religion, aber glaube an Gott, weil ich finde was von Menschenhand erfunden wurde, kann nicht gut sein. und zwei Drittel von euren Koran stammt aus der Bibel, die auch nur vom nen Menschen geschrieben wurde. Also wenn es Gott wirklich so gewollt hätte, dann wäre er in meinen Augen das Unvollkommenste was es gibt. Weil Menschen auf die Welt setzen und dann noch sie zu unterstützen das sie sich gegenseitig die Schädel einschlagen. Sorry und sowas soll noch heilig sein?? Ich finde sowas nur krank ..
Es heisst Gott ist LIEBE und nicht Gott will das sich die Menschen gegenseitig zerstören.. Einfach nur Idiotisch. und überleg mal warum Deutschland so dran zögert euch in die EU zu setzen, ausserdem ist nur ein ganz winziger Teil von eurem Land im europäischen Teil.
Vielleicht sollten sich viele Moslems mal die Gedanken machen und sich mal in Deutschland mehr integrieren. Vor allem sehr viele Jugendliche, die mittlerweile ihre eigenen Gesetze hier machen. Und ich kann nur eins sagen, Moslemische Frauen , lasst euch das nicht von euren Männern gefallen und Glaube hin ,Glaube her, Liebe geht nicht nach dem Glauben sondern nach dem Herzen.. Wehrt euch mehr..

nach oben springen

#5

RE: Hilfe die Türken kommen...

in Türkei und Europa / Türkiye ve Avrupa 10.02.2010 14:41
von riudesign • 38 Beiträge

Hi Lucy , super das du hier bist. Genau solche Personen wie dich will ich zahlreich hier im Forum haben. Beim ersten Durchlesen habe ich nur gedacht „Das ist doch nicht dein ernst, wie kann jemand so abwertend und unüberlegt schreiben“. Naja danach habe ich mir nochmal Gedanken gemacht und komme leider immer wieder auf denselben Schluss. Man muss Naiv sein, sehr viele Vorurteile haben und am besten nichts von dem Wissen was man schreibt, aber es durch ein paar Sprüche so darzustellen als ob man es tut. Das soll aber keineswegs beleidigend sein, ich biete dir hier nur die Möglichkeit dein Bild zu erneuern.

Ich versuche im Folgenden auf deine Argumente Stück für Stück einzugehen. Zum Thema Wiederaufbau. Wenn du genau gelesen hättest benutze ich mehrere Begriffe hintereinander, Nachkriegszeit, Wiederaufbau und Wandel. Damit sind nicht nur die Jahre direkt nach dem Krieg gemeint sondern eine Zeitspanne die sich bis zur Gegenwart hinzieht und während dessen die Generationen hier aufwuchsen. Sonst hätte ich nur von der Nachkriegszeit gesprochen. Wann sind die ersten Türken gekommen und warum? Zum Urlaub machen bestimmt nicht. Die Türken sind aus demselben Grund gekommen oder besser gesagt eingeladen worden, wie die Jugos usw… Nach dem Krieg, also nicht nur 5 Jahre nach dem Krieg sondern auch später brauchte Deutschland billige und gute Arbeitskräfte. Aus diesem Grund wurden die Türken vor etwa 40 Jahren nach Deutschland geholt. Es war nicht die Nachkriegszeit, es hatte wirtschaftliche Gründe. Das Land brauchte einen Aufschwung und hat es auch geschafft. Die Türken, auch wenn du das nicht glauben möchtest haben das Land wieder fit bekommen. Damals war man dankbar und wusste es zu schätzen, dass dadurch das Land voran gekommen ist. Politik und Wirtschaft belegen das auch. Niemand streitet das auch ab, ausser einige Leute die wie du denken. Das lustige ist, dass damals viele deutsche auch was gegen die Türken hatten. Der Unterschied ist aber, dass deren Abneigung relativ verständlich war. Denn sie wurden von heute auf morgen mit einer anderen neuen Kultur konfrontiert. Anders aussehende, dunkelhaarige Menschen die oft stark nach essen gerochen haben und dessen Frauen zumeist ein Kopftuch getragen haben. Das kommt jedem komisch vor, der sowas nicht kennt. Damals wurde auch nicht so Länderübergreifend vermittelt, was Kultur und Religion angeht. Internet gab es auch noch nicht. Doch solche Tunnelblickdenker wie du sind heutzutage schlimmer als die von damals. Dafür musst du auch keine deutsche sein. Aber du und deine Eltern sind nun Jahrelang mit den verschiedenen Kulturen konfrontiert und du hast es immer noch nicht geschafft dich mit dem Gedanken anzufreunden, dass wir genauso hierher gehören wie du.

In der Türkei dürfen Kirchen und Synagogen gebaut werden, hier aber keine Moscheen. Von welcher Integration redest du also!

Nun meine Frage an Dich – Hast du dich denn schon integriert? In diese neue Gesellschaft, die nicht nur aus einer Religion und einer Rasse besteht. Eigentlich bin ich integriert, aber solche wie du schaffen es, dass solche wie ich daran manchmal zweifeln. Ich bin Türke und Moslem und du nicht, ich bin mehr integriert als du. Das sehe ich schon an der Art wie du schreibst, welche Art von Argumenten du versuchst zu benutzen, deiner Rechtschreibung und Grammatik. Du hast leider nicht die Chance genutzt dich vertieft zu bilden, was diese Themen angeht, aber urteilst trotzdem extrem. Bei anderen Sachen bist du vielleicht sogar erfahrener und fortgeschrittener als ich, z.B. in deinem Beruf oder halt im Chat.

In einem Punkt gebe ich dir aber Recht. Viele Ausländer, oder wie du sagst Türken schaffen es nicht sich zu integrieren oder haben es nicht geschafft. Doch sind da nur die Ausländer Schuld oder die, die diese damals in Ghettos und Randgebiete steckten ohne Anschluss an die deutsche Gesellschaft? Türken, Russen, Deutsche, viele die aus solchen isolierten Gegenden stammen weisen die gleichen asozialen Merkmale auf. Sie lernen es nicht sich gesellschaftsfähig zu integrieren, deren Eltern erziehen sie falsch, weil diese es auch nicht anders gelernt und gesehen haben, Bildung und Handlungsfähigkeit stocken und Probleme werden folglich oft mit Gewalt gelöst. Ich will jetzt aber keineswegs rechtfertigen, dass sowas in Ordnung ist oder es entschuldigen. Doch sowas muss man auch in Betracht ziehen, bevor man jemanden komplett abstempelt. Ich will das es sich ändert und arbeite daran, wie z.B. mit diesem Forum. Du wirst nichts ändern mit deiner Einstellung, sondern noch mehr Hass erzeugen. Dann würde ich wie der Türke im Chat nur Sex von dir wollen, denn was an dir könnte ich denn ernst nehmen. Alle deine Äußerungen sind rein emotional und vorurteilhaft.

Wenn dein Kumpel und der aus dem Chat Scheisse sind, dann sind es für dich automatisch alle. Du schreibst zwar, dass man nicht alle über einen Kamm scheren kann, aber tust es am Ende doch.

Also in meiner Familie hält keiner seine Frau wie eine Sklavin, in meinem Freundeskreis auch nicht. Obwohl einen kenne ich der seine Frau schlägt. Das ist aber kein Türke, er ist sogar orthodoxe. Ohne das ich dessen Religion oder Herkunft angreifen will. Ich will nur damit sagen, wenn ein Mensch schlecht ist und sich nicht anders wehren kann, dann greift er zu solchen Mitteln unabhängig davon welcher Nationalität er ist. Ich behaupte ja auch nicht, dass alle deutschen ihre Kinder schlagen, nur weil ich einen Hardliner kenne der seinen Sohn immer verdrescht. Und nun zum kulturellen Verständnis und der Rolle der Frau. Wir sind es gewohnt, dass eine Frau eine andere Rolle als der Mann einnimmt, was aber nicht heisst das sie unterwürfig, versklavt oder gezwungen ist. Wir werden so erzogen und mir gefällt das. Ich habe lieber eine Frau, die auf eigenen Beinen steht und mir trotzdem das Essen machen kann. Und weil wir uns lieben macht sie es gerne für mich, ohne das ein Zwang dabei ist. Dafür bin ich auch für sie da. Also die, von denen du redest sind auf die Masse gesehen vielleicht zu 5 % vorhanden. Die, die sich nicht an die Gesetze halten, Ihre Frau oder einen anderen Menschen schlagen werden in diesem Land bestraft. Und das ist auch gut so.

Über Religion lässt sich bekanntlich streiten. Deine Einstellung zu Gott und der Welt finde ich nicht gut, aber ich akzeptiere sie. Denn die Religion ist was, was du nur mit dir selber ausmachst. Was du über den Koran sagst und über die Moslems ist natürlich nicht richtig. Den Koran hast du offensichtlich nicht gelesen, sonst wüsstest du das töten in jeder Religion eine Sünde ist. Richtig erkannt hast du, aber danach nicht weitergedacht, dass die Religion benutzt wird. Leider zum kriegen, töten und vertreiben. Doch diese Menschen und Politiker sind für mich falsche Gläubige, obwohl sie sicherlich ihre Religion mehr praktizieren als ich. Die Türkei ist zum Glück laizistisch, wenn du weisst was das ist. Dort ist die Religion nicht über irgendwas gestellt. Du kannst egal welcher Religion angehören und hast die gleichen Rechte. Nur weil du einen dummen türkischen Freund hast der seine Frau schlägt oder stolz vom Dschihad spricht sind die Türken in der Türkei nicht so. Die Türkei ist ziemlich modern, moderner als du zu kennen scheinst. Religion hat in unserer Politik nichts zu suchen.

Nur ein Beispiel : Wenn ich wie du argumentieren würde, dann würde ich die aktuellen Kindermisshandlungsfälle von katholischen und evangelischen Priestern auf alle Katholiken oder Evangelisten beziehen. Aber nur weil es von allen ein paar schwarze Schaafe gibt sind es nicht gleich alle. Bei den Moslems fällt es häufiger auf, weil die Medien es jeden Tag breit trampeln und es halt in vielen Ländern benutzt wird … leider. Dschihad heisst auch nicht „Heiliger Krieg“, sondern „Um die Religion bemühen“, wenn wir schon bei Begrifflichkeiten sind. Das Heiliger Krieg Unsinn ist und von einem kranken Typen erfunden wurde, da geb ich dir auch Recht.

Finde ich auch super, dass du unsere Frauen aufrufst sich zu wehren. Mach dir mal keine Sorgen, unsere Frauen sind schon in der Lage sich zu wehren wenns sein muss. Sie sind modern und selbstbewusst und lassen sich auch nicht immer was sagen. Oft ist es die Frau, die den Mann im Griff hat, aber es nach aussen hin nicht zeigt.

Abschliessend noch zum Türkei-EU-Thema. Ja, es sind geografisch nur 3 %, aber die 3 % reichen den Europäern anscheinend, um die Türkei 40 Jahre warm zu halten. Europa verweigert ja nicht unsere Aufnahme, sondern will sie selber, nur zu deren Bedingungen. Europa macht das nicht umsonst. Die Türkei ist zu wertvoll, dass Europa sie verlieren würde.

Es ist nicht alles schwarz oder weiss!

nach oben springen

#6

RE: Hilfe die Türken kommen...

in Türkei und Europa / Türkiye ve Avrupa 15.02.2010 16:33
von lucy (gelöscht)
avatar

hi, da ich nicht viel Zeit gerade habe , also ich will nur sagen, in meiner Ortschaft steht ne Moschee. In Deutschland stehen mehr Moscheen wie in der Türkei Kirchen, Also erkundig du dich da mal richtig. Ok, das war ein Fehler mit dem nach dem Krieg, ich habe Jehrelang mit Türken gearbeitet und hatte damit kein Problem, Keine Ahnung warum du jetzt so reagierst. In Meinen Augen gibt es schlechte Türken sowie schlechte andre Rassen und auch Deutsche. Und auch gute Türken, wiegesagt, mein bester Kumpel ist Türke.
Christen sind in der Türkei ungern gesehen. Integriert hab ich misch schon lange, im Gegensatz wie gewisse andre Menschen hier. Wenn ihr die Deutschen so schlecht macht, warum wohnt ihr dann überhaupt in Deutschland , warum helft ihr eurem eigenen Land nicht beim Aufbau??
Ich würde niemals mein Land verlassen und dann noch über das Land schlecht reden in dem ich wohne. Weil jeder kann entscheiden wo er wohnt und sollte dann sich nicht beklagen. Weil ich muss mich in der Türkei auch anpassen. ist so...Ich kenne genug türkische Frauen die von ihren Männern dermassen verarscht werden, sie gehen ihr fremd und tun bei ihr voll scheinheilig... Ich steh zu keinen Glauben, damit das klar steht, weil ich finde , wo Menschen ihre Hände mit drinnen hatten, kann nichts Gutes dabei raus kommen. Jeder macht es zu seinen Vorteil. Ich glaub auf meine Art an Gott.. Und meiner Meinung nach, sollte man wo man lebt auch die Gesetze einhalten. Übrigens dann geh mal in nen chat rein, wieviele Türken da Frauen für Sex verarschen. und daheim sitzen ihre Frauen Ahnungslos.


zuletzt bearbeitet 15.02.2010 16:39 | nach oben springen

#7

RE: Hilfe die Türken kommen...

in Türkei und Europa / Türkiye ve Avrupa 15.02.2010 17:14
von riudesign • 38 Beiträge

Das was ich geschrieben habe steht oben und deins auch. Bitte les dir meinen Text durch bevor du eine solche Antwort schreibst. In der Schweiz wurde der Bau von Moscheen durch einen Völkerentscheid verboten. Offizielle Umfragen in Deutschland sprechen auch gegen den Bau von Moschen. Ich weiß das hier welche stehen, darum ging es aber nicht. Erkundige dich mal wieviele Moscheen durch Demonstrationen und Länderentscheidungen(innerhalb Deutschlands) nicht gebaut werden. In der Türkei gibt es auch Kirchen und Synagogen, zudem Treffpunkte und Sammelorte für Menschen gleicher Glaubensrichtungen.
Zum Aufbau habe ich mich bereits geäußert.
Ich beschwere mich nicht über das Land, aber ich hab doch genau so viel Recht Sachen die mir nicht gefallen anzusprechen. Ich bezahle doch auch Steuern wie jeder andere und ich gehöre mit zu dieser Gesellschaft.
Du hast wahrscheinlich ein persönliches Problem mit Türken. Das was du hier schreibst ist schon diskriminierend. Geh du mal in Chat und sag mir ob das ein Türke, Albaner, Iraner, Italiner oder Jugoslawe ist, der sich da rumtreibt. Also bitte nehm deine Anti-Türke Brille ab und versuch sachlich zu bleiben. Ich kenne auch genug türkische Frauen, die nicht verarscht werden. Den geht es gut.
Er ist nicht in Ordnung, dass du gerade 3 Millionen Türken aus Deutschland mit diesen Sachen beschuldigst. Du kennst vielleicht 15 Türken und wenn die so sind, dann sag denen das. Und merk dir auch noch folgendes: Negatives fällt eher auf und bleibt hängen als positives oder was übliches/normales. Der, der seine Frau schlägt und wenn das auch noch eine Freundin von dir ist, fällt die natürlich sofort auf. Das vergisst man auch nicht so schnell. Aber die 50 anderen, die an dir vorbeilaufen bemerkst du nicht, weil die sich normal verhalten.
Wie gesagt Religion soll jeder seine eigene Meinung haben, aber nicht über andere urteilen. Und das hatte ich eigentlich auch schon geschrieben. Nächstes mal bitte richtig durchlesen, damit ich mich nicht ständig wiederholen muss.

nach oben springen

#8

RE: Hilfe die Türken kommen...

in Türkei und Europa / Türkiye ve Avrupa 17.02.2010 10:21
von lucy (gelöscht)
avatar

so , jetzt erstens mal, du liest anscheinend meine Meinung nicht richtig. Ich habe geschrieben das ich nichts gegen Türken habe und zweitens , in der Türkei darf man auch keine Kirchen mit Kirchtürmen bauen soviel ich da informiert bin. Viele Katholiken werden da ganz schön mies behandelt. Mir ist das ehrlichgesagt egal , ob da ne Moschee steht oder nicht. Wiegesagt, ich habe meine eigene Religion. Ich glaube an Gott , aber nicht an das was Menschen erfunden haben aus ihrem Hirngespinst.
Dann noch das zum fremd gehen, glaubst du das es auf der Stirn von den Typen steht das sie ihre Frauen betrügen? Gestern traf ich meinen Kumpel Sedat, der kennt nur solche Typen , er erzählte mir noch voller Stolz das sein Kumpel sich ne Hässliche als Frau sucht, damit sie ihm nicht abhaut und er es selbst krachen lässt, sie muss es ja nicht wissen. Geh du mal in nen chat wie zb. spinchat, weisst du , wieviele Türken da ihre Frauen betrügen? Ich rede aus eigener Erfahrung. Sie belügen ihre Frauen und die Frauen im chat, weil da tun sie als ob sie ja ledig sind oder geschieden seien, ziehen noch über ihre angebliche Ex hinter ihrem Rücken her, das sie ne Rabenmutter sei usw. und die arme Frau sitzt nichtsahnend daheim, während er sich bei einer andren vergnügt. Und glaub mir, einen Deutschen hab ich in chat noch nicht getroffen, der so gelogen hat. Ich will keine Türken schlecht machen, ich will nur damit sagen, das ihr Frauen viel zu naiv seid, was eure Männer betrifft. Ich kenne mehr als 15 Türken und glaub mir, davon sind nur 2 dabei was nicht fremd gehen. Also rechne mal das in Prozente um. Ich will nicht sagen das es in andren Nationalitäten keine solche Männer gibt, aber im chat fällt das enorm auf, das es hauptsächlich Türken sind, die solche Spielchen machen. Ich wollte nur euch Frauen warnen und euch raten kontrolliert eure Männer mal was sie so treiben , vor allem wenn sie am PC sitzen oder ständig am Handy rum machen. Ist nur ein Tip, mehr nicht. Weil da wir in Deutschland leben und Frauen auch gleichberechtigt behandelt werden sollten , finde ich es nicht ok. Und was eure Religion anbelangt, ist mir ehrlichgesagt egal, in meinen Augen ist eine Frau genauso viel wert , wenn nicht sogar mehr wie ein Mann, weil Frauen leisten mehr als ein Mann. Und wenn ein Mann meint er muss seine ganze Familie so hintergehen ist er in meinen Augen kein Mann sondern nur armselig.
Anscheinend hast du nicht verstanden was ich damit euch begreiflich machen wollte. Aber ist auch egal. Ich glaube ihr Frauen müsst es selbst raus finden.. Und lass mal den Glauben dabei aus dem Spiel. Weil wenn ich in ein Land auswander muss ich mir bewusst sein, das ich mich da anpassen muss und nicht umgedreht. Ansonsten bleib ich in meiner Heimat..

nach oben springen

#9

RE: Hilfe die Türken kommen...

in Türkei und Europa / Türkiye ve Avrupa 17.02.2010 13:39
von riudesign • 38 Beiträge

Du hast nichts gegen Türken, dann les deine eigenen Sachen mal durch. Ich werde auch nicht mehr darauf eingehen, da du offensichtlich nur aus emotionalen Beweggründen redest. Das was du sagst ist nicht richtig und einfach unüberlegt. Dein Freund Sedat und seine Freunde sind mir egal. Du solltest erstmal lernen Menschen kennen zu lernen und nicht über alle so einen Schwachsinn zu verbreiten. Geh mal an Orte wo du normale Leute kennenlernst. Das Niveau vom Chat ist kein Maßstab für Menschen und wenn du auf dem Niveau diskutieren willst mach das im Chat, weil da triffst du Leute die wahrscheinlich deinen Beschreibungen entsprechen.
Also Verallgemeinerungen wie du sie triffst sind hier nicht erwünscht. Du hast nicht das Recht Türken und Moslems schlecht zu machen, weil du einfach nicht in der Lage bist zu unterscheiden. Und es spielt keine Rolle was du selbst erfahren hast. Mit deiner Meinung wirst du nirgens auf Verständnis stoßen und im privaten Leben auch nicht weiterkommen. Hör in Zukunft bitte auf über mich und meine Landsleute irgendwelche Vorurteile zu verbreiten. Du beleidigst mich. Übrigens ich bin ein Mann.

Hiermit ermahne ich dich, da du unbegründete und falsche Aussagen triffst, ein ganzes Volk und eine Religionsgemeinschaft angreifst und teilweise beleidigst. In diesem Forum sollen Fakten und Tatsachen angesprochen werden. Beim Durchlesen deiner Texte ist mir immer häufiger aufgefallen, dass du Türkenfeindlich redest und deshalb die Art und Schwere deiner Aussagen nicht mehr realisierst.

Es sprach der Amin

nach oben springen

#10

RE: Hilfe die Türken kommen...

in Türkei und Europa / Türkiye ve Avrupa 17.02.2010 13:48
von riudesign • 38 Beiträge

Ach übrigens... wenn du wüßtest welche Erfahrung ich bereits mit Türken, Griechen, Albanern, Serben, Kroaten, Bosniern, Mazedoniern, Zigeuner, Italienern, Spaniern, Armenier, Russen, Deutschen usw... gemacht habe, dann wüsstest du das einige Verhaltensweisen nicht nur durch die Herkunft beschreibbar sind. Ich hab Freunde und Respektpersonen aus vielen Nationen, aber genauso auch Leute von denen ich nichts halte, darunter sind auch Türken.

nach oben springen

#11

RE: Hilfe die Türken kommen...

in Türkei und Europa / Türkiye ve Avrupa 23.02.2010 11:08
von caponehh • 3 Beiträge

Hi Leute, ich finde das ok, dass Leute wie Lucy sich die Mühe machen, ihre Meinung in einem Forum zu teilen, denn es gibt nicht so viele, die das machen. Wenn man das ganz oberflächlich betrachtet sieht man aber, dass es einen großen Unterschied gibt, welche Themen von beiden angesprochen werden. Das Niveau auf welchen ebenen Sie diskutieren ist anders! Das ist klar und deutlich. Nur wenn man einen Forum betreibt, sollte man auch bedenken, dass Menschen von unterschiedlichster Herkunft und mit einem anderen Bildungsstandard zu treffen sind. Meistens ist es auch das alter, dass einem nicht global denken lässt. Die Lucy die wir hier auf der einen Seite haben geht sehr oft von Ihren Erfahrungen aus, die Sie im Chat gemacht hat. Ehrlich gesagt, kann das auch stimmen, dass viele Männer egal welcher Herkunft sie sind im Chat nur einen One Night Stand suchen, das was im Chat ist nicht ernst nehmen etc.... Das ist von jedem die Persönliche Einstellung, die er dem Chat gegenüber hat. Es gibt bestimmt auch Leute die das sehr Ernst nehmen und kaum Freunde so im Privatleben haben. Da könnten wir aber ein neues Thema im Forum Eröffnen. Dann könntest auch du deine Erfahrungen rein schreiben, was aber nicht die Absicht dieses Forums ist. Damit will ich sagen, dass du in der Diskussion unglaublich viel auf deine Erfahrungen im Chat zurückgegriffen hast, was in diesem Abschnitt aber gar kein Maßstab für das Thema ist, worüber riudesign versucht zu schreiben ist. Mir kommt es so vor, als ob du die Problematik die riudesign schildern möchte, nicht verstanden hast oder nicht möchtest. Schade denn er hat es so schön Themenübergreifend geschildert.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: tolga
Forum Statistiken
Das Forum hat 61 Themen und 87 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen